Endlich geschafft!

Abschlussfeier der Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger in der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH

GRN-Klinik Sinsheim: Die BZG-Absolventinnen und -Absolventen der GRN-Klinik Sinsheim (v.l.n.r.): Michael Bäßler, Virginia Fuchs, Bastian Ziesak, Ines Zeiger, Luisa Müller, Aileen Lutz

(zg) Martin Fegert, stellvertretender Schulleiter der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG), hatte Ende März doppelten Grund zur Freude: Zum einen hatten zwölf Gesundheits- und Krankenpflegerinnen sowie sieben Gesundheits-und Krankenpfleger ihr Examen der Pflegefachschule in Wiesloch erfolgreich abgeschlossen; zum anderen war eben dieser Kurs 14/17 F der erste, den er in seiner Funktion als stellvertretender Schulleiter begrüßen konnte, nachdem er diese Aufgabe vor genau drei Jahren übernommen hatte. So brachte er in seiner Abschlussrede in der Festhalle des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN), auf dessen Gelände sich die BZG befindet, seine besondere Verbundenheit zu diesem Kurs zum Ausdruck. Doch nicht nur Fegert gratulierte den Absolventinnen und Absolventen; auch zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der ausbildenden Krankenhäuser – der GRN-Kliniken Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim sowie dem PZN in Wiesloch – waren gekommen, um ihre Glückwünsche zu überbringen.

Claire Manuela Baer, Pflegedienstleiterin der GRN-Klinik Sinsheim, lobte stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem GRN-Verbund das große Engagement der– nun ehemaligen – Auszubildenden, die sich nicht von den Höhen und Tiefen ihres Weges haben irritieren lassen und das Ziel nie aus den Augen verloren. Als kleines Abschiedspräsent hatte sie für die frisch Examinierten, aber auch für deren Lehrer und Praxisanleiterinnen, Smileys in Keksform mitgebracht. Unter dem Motto„Endlich geschafft!“ waren diese mit den „typischen“ Eigenschaften einer Gesundheits- und Krankenpflegeperson gekennzeichnet. Dazu, so erfuhren anwesende fachfremde Gratulanten, gehören unter anderem Zuverlässigkeit, Organisationstalent, Durchhaltevermögen, Teamfähigkeit, Zuhören können und vieles mehr … Rebecca Reidel, stellvertretende Pflegedienstleiterin des PZN, riskierte in ihrer Rede einen Blick in die Zukunft und empfahl den Nachwuchs-Pflegekräften, sich Zeit zu nehmen, in ihre neue, verantwortungsvolle Rolle hineinzuwachsen. Sie betonte, wie wichtig es sei, ständig dazu zu lernen und sich weiterzubilden, da sich die Pflege permanent weiterentwickelt. Ihr besonderer Dank ging an die Mentoren und Praxisanleiter in den ausbildenden Kliniken, die immer mit Herzblut dabei gewesen seien.

Gesamtgruppe: Glücklich über diebestandene Prüfung: Kursleiter Norbert Bienek (ganz links) und 19 (einer fehlte auf dem Bild) frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger der GRN-Kliniken Eberbach (eine Absolventin), Schwetzingen (ein Absolvent), Sinsheim (sechs Absolventen) und Weinheim (eine Absolventin) sowie dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch (zehn Absolventen)

Kursleiter Norbert Bienek zitierte Agnes Karll (1868 bis 1927), eine Reformerin der deutschen Krankenpflege, die die Berufsorganisation der Krankenpflegerinnen Deutschlands begründet hatte: „Pflege muss sich organisieren; tut sie das nicht, wird sie nicht laufen“, und appellierte damit an seine ehemaligen Schützlinge, für ihren Berufsstand einzustehen. Besonderen Respekt zollte er denjenigen Absolventinnen, die neben der anstrengenden und lernintensiven Ausbildung eine Familie zu managen hatten. Auch Isolde Neureuther, Praxisanleiterin der GRN-Klinik Schwetzingen, thematisierte die Berufspolitik: Im internationalen Ranking der vertrauenswürdigsten Berufe nehme die Pflege Platz zwei ein – gleich nach der Feuerwehr; gleichzeitig sei sie die größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen. Allerdings, so Neureuther, spiegele sich diese Wertschätzung im Berufsalltag nicht immer wider, so dass hier noch Einiges an politischer Überzeugungsarbeit zu leisten sei.

Auch zwei Absolventinnen kamen im Rahmen der Abschlussfeier zu Wort: Yvonne Lerch (PZN) und Ines Zeiger (GRN-Klinik Sinsheim) griffen Claire Baers Bemerkungen auf: „Die drei Jahre waren für uns alle eine Herausforderung, mit positiven aber auch negativen Erinnerungen. Aber wir hatten ein Ziel vor Augen: das Examen schaffen. Und: We made it!“ Den beiden jungen Frauen war ebenso wie ihren Mitabsolventinnen und -absolventen die Freude über die bestandene Prüfung deutlich anzusehen – und die Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt, der jetzt für sie beginnt.

Nach der Zeugnisausgabe und zahlreichen Danksagungen der frisch Examinierten an ihre Lehrer, Mentoren und Praxisanleiter gab es noch eine Überraschung für Kursleiter Norbert Bienek: Zum Abschied sang sein Kurs ihm, begleitet von der Schulband, Bryan Adams‘ „Summer of 69“. Wie gewohnt, hatte die Band – bestehend aus einer Auszubildenden und zwei Lehrern der BZG – schon zuvor die Feier musikalisch abgerundet und das Publikum abwechselnd zur Nachdenklichkeit und Ausgelassenheit bewegt. Letztere überwog schließlich, und mit dem abschließenden Buffet klang der offizielle Teil der Feier angemessen aus.

Anzeige SwopperDie Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH

Die Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH ist eine Pflegefachschule, die insgesamt 224 Auszubildenden ein breit gefächertes Spektrum an Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet, davon 206 im Ausbildungsgang Gesundheits- und Krankenpflege sowie 18 in Gesundheits- und Krankenpflegehilfe. Träger und Kooperationspartner der BZG sind die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH mit Kliniken in Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim sowie das Psychiatrische Zentrum Nordbaden (PZN) mit seinen Außenstellen in Bruchsal, Schwetzingen, Mosbach und Weinheim.

Seit Oktober 2012 bietet die BZG auch den Studiengang Bachelor of Arts in Angewandter Pflegewissenschaft an, der es ermöglicht, zwei Berufsabschlüsse in viereinhalb Jahren zu erhalten. Der ausbildungsbegleitende Studiengang besteht in Kooperation mit der Katholischen Hochschule in Freiburg und richtet sich an Auszubildende mit Fachhochschulreife bzw. Abitur.

Interessierte können sich direkt bei der BZG oder bei den jeweiligen Ausbildungsbetrieben bewerben. Weitere Informationen unter www.bildungszentrum-gesundheit.de, www.grn.de, www.pzn-wiesloch.de und www.kh-freiburg.de.

Quelle: Stefanie Müller

Veröffentlicht am 11. April 2017, 08:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=116970 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen