Kriminalpolizei gelingt die Aufklärung eines Handyraubs

Sinsheim:

(pol) Aufgeklärt wurde der Raub eines Mobiltelefons, der sich am 13. April gegen 5.00 Uhr am Bahnhof in Sinsheim ereignet hatte.

Drei junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren waren dem späteren Täter bereits auf ihrem Fußweg zum Bahnhof begegnet.

Als sie an einer Haltestelle auf den Bus warteten, wurden sie von dem jungen Mann angesprochen und aufgefordert, ihm Feuer zu geben. Als sie dies ablehnten, forderte der Täter seine Opfer auf, den Inhalt ihrer Taschen zu zeigen. Im weiteren Verlauf fasste der Mann dem 21-Jährigen in die Tasche und entnahm daraus dessen Handy. Als die Geschädigten das Handy zurückverlangten, traktierte der Täter sie mit Faustschlägen.

Im Verlauf der Ermittlungen der Kriminalpolizei Sinsheim ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 19-Jährigen aus Sinsheim.

Durch die Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen beantragt. Bei dieser Durchsuchung fanden die Beamten das entwendete Mobiltelefon.

Der bereits polizeibekannte 19 – Jährige legte nach dem Fund in seiner Vernehmung ein Teilgeständnis ab. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe vorlagen.  

Veröffentlicht am 24. April 2013, 17:25
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=23181 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen