Pferdefleisch in Fertiggerichten?

Falsche Kennzeichnung – Was bedeutet das für Verbraucher?

Inzwischen besteht auch der Verdacht auf Pferdefleisch in falsch gekennzeichneten Fertigprodukten deutscher Unternehmen. Was bedeutet das für Verbraucher? Besteht eine Gefahr beim Verzehr der Produkte? Welche Kennzeichnungsvorschriften gibt es? Wie kann Abhilfe geschaffen werden?

„Eine solche massive Verbrauchertäuschung muss restlos aufgeklärt und künftig unterbunden werden. Dazu ist eine strengere Überwachung und auch eine vollständige Herkunftskennzeichnung bei Fleisch unbedingt erforderlich!“, fordert Christiane Manthey, Abteilungsleiterin Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat auf ihrer Homepage wichtige Informationen für Verbraucher und Forderungen für eine transpa-rente Fleischkennzeichnung zusammengestellt:

www.vz-bawue.de/pferdefleisch

Quelle: Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.

Veröffentlicht am 21. Februar 2013, 16:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=19379 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen