Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 18. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

School of Rock 2016

1. Februar 2016 | Epfenbach, Leitartikel, Photo Gallery

Festival der Musiktalente in Epfenbach

Beim 9. SMV-Rockfestival der Merian-Schule traten vor allem Bands aus dem Ort auf

DSC_0343(zg) Die Merian-Schule wurde ihrem Ruf als Talentschmiede für Nachwuchsmusiker und -sänger am vorigen Freitag wieder einmal gerecht. Das mittlerweile 9. SMV-Rockfestival in der Sport- und Kulturhalle am vorigen Freitag begeisterte fast 400 Zuschauer, Helfer und Akteure. Wieder einmal war das Festival eine Art Leistungsschau der vielen Talente, welche die Schule hervorgebracht hat. Auch dieses Jahr planten die Schüler der SMV (Schülermitverantwortung) mit ihrer Verbindungslehrerin Eva Angelé sowie Musiklehrer Thorsten Diehm die Veranstaltung monatelang und Musikfreunde aller Generationen halfen wieder mit. In fast zahlreichen zusätzlichen Arbeitsstunden wurde das Festival vorbereitet und schließlich erfolgreich durchgeführt. Bühnenhelfer, Beleuchter, Techniker, Fotografen, Saalordner und Dekorateure sorgten für den gelungenen Ablauf der Veranstaltung.

Anzeige SwopperDSC_0308Da es mittlerweile genügend selbstständige Gruppen gibt, die sich aus dem Schulbandprojekt „School of Rock“ entwickelt haben konnten die Festivalplaner fast komplett auf Epfenbacher Bands zurück greifen. Nach den Schüler- und Jugendbands waren dann zum Schluß die Lehrer an der Reihe: Die „Abteilung Rock“, in der Pädagogen der Sinsheimer Friedrich-Hecker-Schule spielen, setzte einen würdigen Schlusspunkt unter eine rundum gelungene Veranstaltung.

Mit acht Mann war „Abteilung Rock“ um den Epfenbacher Sänger Raffaele Guagliano angerückt und lieferte ein Set mit Cover-Rock vom Feinsten. Mit ihrem charmanten und stimmgewaltigen Frontmann Guagliano hatten die Lehrer ihr Publikum vom ersten Ton an im Griff und durften erst nach einer Zugabe von der Bühne.

Eröffnet wurde das Festival durch „WRS of Pop“, Schulband der Werkrealschule Eberbach und einziger Gast-Band von außerhalb Epfenbachs. Die mit 20 jungen Musikern besetzungsstärkste Combo war sogar mit zwei Formationen angetreten: Die „Neulinge“ aus der sechsten Klasse, die erste Live-Erfahrungen sammeln konnten, und die älteren Schüler aus dem 10. Jahrgang, die unter anderem eine starke Version des Kool Savas-Stücks „Limit“ rappten.

„Listen up“ wurde von dem Epfenbacher Multiinstrumentalisten Patrick Weigelt gegründet. Der langjährige Schulbandschlagzeuger fungierte hier als Gitarrist, mit Laura Hamm setzte die Gruppe erfolgreich auf eine stimmstarke Sängerin.

Als drittes präsentierte sich die stark verjüngte „School of Rock“ in großer zwölfer Formation. Die Sängerinnen Christina Kirchner, Annabel Kücherer, Jessica Felber, Ceniye Niehaus und Lena Memis sangen gemeinsam oder im fliegenden Wechsel, Rapper Lukas Ziegler bereicherte die Gruppe um seinen rhythmischen Sprechgesang. Mit großer Rhythmusgruppe, Schlagzeug, Bass, Keyboards und E-Gitarre brachten die jungen Merian-Musiker das Publikum zum tanzen.

Nach kurzer Umbaupause konnte die Party mit „Idiots in the Crowd“ direkt weiter gehen. Die Folk-Rocker überzeugten mit selbst geschriebenen Songs, die sofort in die Beine gehen und die Hüften wackeln lassen. Gewürzt mit irischen Traditionals wie „Lord of the Dance“ oder „Whisky in the Jar“ ergibt das eine Mischung, die niemanden still stehen lässt, vor allem, wenn die britische Geigerin Sophie Vardigans zu ihren flotten Soli ansetzt. Allerdings mischte sich auch etwas Wehmut in die Show. Denn nach sechs Jahren und 76 gemeinsamen Konzerten verlässt die Geigerin die Band, weil sie für ihr Lehramtsreferendariat wegziehen muss.

Die nächste Band „Audiomatix“, gegründet vom langjährigen Schulband-Bassisten Jan Willfahrt, hatte sich schon 2015 den Ruf als beste Newcomer des Kraichgaus erspielt. Die fünf Epfenbacher Jungs im Alter zwischen 18 und 22 Jahren beherrschen den härteren Teil des Rock-Kosmos. Das liegt zum einen an Sänger Hendrik Brosch, der mit seiner Rock-Röhre die Stücke trägt. Und dann ist da Lead-Gitarrtist Marvin Kogler, der scheinbar locker-leicht die virtuosesten Soli aus dem Ärmel schüttelt. Erstmals stellten die Hardrocker mit „Chains“ auch einen eigenen Song vor der gleich viel Lust auf mehr machte.

[nggallery id=258]

© Regionalfernseh.TV ( www.regionalfernseh.tv)

Organisatorisch bewegt sich das SMV-Rockfestival mittlerweile auf höchstem Niveau – getragen von dem großen Engagement der Merian-Schüler und Lehrer. Vor allem Schülersprecher Marius Mack bewies nicht nur großes Organisationstalent – er zeichnete sich auch wieder als Schöpfer einer herausragenden Lichtshow aus: Strahlen, die Figuren an die Wände projizieren, bewegliche Spots und Lichterwände am Bühnenrand – die Festivalbesucher hatten einiges zu gucken. Mack hat bereits mehrere Praktika in den Licht- und Ton-Abteilungen des Musikhauses „Session“ in Walldorf absolviert und durfte die Spezialausrüstung dort umsonst ausleihen. Die Verpflegung der Besucher und die Kasse übernahmen Lehrer, Förderverein und die SMV. Und seit Jahren kommen auch ehemalige Schüler zum Rockfestival, um abends die Bühne wieder abzubauen.

Insgesamt sechs Bands in fünf Stunden fast ohne Pausen – eine Mammutaufgabe für die vielen emsigen Helfer vor und hinter den Kulissen. Dennoch wurde auch dieses Jahr der Zeitplan wieder eingehalten. Für die Veranstalter von der SMV war der Abend ein voller Erfolg und für die Musikfans aller Generationen eine große Party ganz ohne Alkohol- und Nikotinkonsum.

Und auch überregional hat sich herumgesprochen, was in Epfenbach auf die Beine gestellt wird: So wurde das Event beim Wettbewerb „Kinder können Kunst“ mit dem ersten Platz prämiert, außerdem wurde das Kulturprofil der Merian-Schule und insbesondere das SMV-Rockfestival von der Kulturstiftung der Länder ausgezeichnet.

Infos sowie Bilder und Videos gibt es unter: www.facebook.com/schoolofrockschulband

Quelle: Thorsten Diehm 

Das könnte Sie auch interessieren…

Ein Jahr lang unter Schäfern: Bärbel Schäfer zu Gast in Sinsheim

"Ein anderer Blick aufs Leben" Die Journalistin und Moderatorin Bärbel Schäfer war am Montag, 13. Mai mit ihrem neuesten Buch „Eine Herde Schafe, ein Paar Gummistiefel und ein anderer Blick auf Leben“ zu Gast in der Stadtbibliothek Sinsheim. Im Gepäck hatte sie viele...

Deutscher Wetterdienst: Warnung vor ergiebigen Dauerregen!

Deutscher Wetterdienst - Amtliche Unwetterwarnung vor ergiebigen Dauerregen  Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab eine Unwetterwarnung aus. Demnach soll es in der Region zu starken Dauerregen kommen. Es werden Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 50 l/m² erwartet....

Vollsperrung der L 612 von Horrenberg nach Zuzenhausen muss verlängert werden

Die Vollsperrung der Landesstraße 612 von Horrenberg nach Zuzenhausen wird vom 21. bis 23. Mai verlängert werden Die Baustelle auf der Landesstraße (L) 612 von Horrenberg nach Zuzenhausen auf einer Länge von etwa 500 Metern, die derzeit täglich von 8.30 bis 15 Uhr...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive