Unterricht von 1 Million Schülern ausgefallen

120 Klassenzimmer für 30 Schulen werden gebaut

Zerstörte Schule-Nepal-Provide e.V.Nepal/Angelbachtal/Eppingen. Die Erdbebenhilfe in Nepal geht weiter. Sieben Wochen sind seit dem großen Erdbeben vergangen. In dieser Zeit ist der Unterricht von 1 Million Schülern ausgefallen. Vor ca. drei Wochen konnte dieser nur bedingt wieder beginnen. Eppinger Provide-Mitarbeiter Ulli Gomer meint dazu: „Um das Geschehene zu verarbeiten, ist es gut und wichtig, dass wieder etwas Normalität in das Leben der Schüler einkehrt. Jedoch kann in Schulen, die eingestürzt oder einsturzgefährdet sind, nicht unterrichtet werden.“

Aufbau eines Notklassenzimmers-ProvideProvide-Mitarbeiter zusammen mit der Partnerorganisation INF haben nun die erste akute Nothilfe-Phase abgeschlossen. 3.700 Familien in den Bezirken Gurkha ,Dhading, Kaski, Baglung, Parbat und Myagdi konnten auch dank vieler Spenden aus Deutschland mit 65 Tonnen Nahrungsmittel, 1.350 Zelten, 5.700 Decken und tausend weiteren überlebensnotwendigen Dingen geholfen werden.

Anzeige SwopperProvide-Mitarbeiter Meier (l) und Gomer(r) in NepalFür die länger- und langfristige Nothilfe wurden die unterschiedlichen betroffenen Gebiete an lokale Hilfsorganisationen verteilt. INF zusammen mit den Provide-Mitarbeitern Thomas Meier und Ulli Gomer haben sich dazu verpflichtet in 4 Regierungsbezirken im Gebiet Gurkha u.a. die Schulen wieder zu errichten. Thomas Meier, informiert dazu: „Schüler, Lehrer und Dorfeinwohner werden im Aufbau und in der Organisation geschult und sollen dann helfen, einen Großteil mit aufzubauen. Zusätzlich versorgen wir ca. 4000 Schüler mit Schulmaterial.“ Gurkha liegt direkt am Epizentrum des großen Erdbebens. Es hat 270.000 Einwohner. Von den 498 Schulen in Gurkha wurden 80% zerstört. Das große Projekt 120 Klassenzimmer für 30 Schulen zu bauen ist schon mitten in der Vorbereitung.

Provide e.V. in Angelbachtal unterstützt diese Hilfsmaßnahmen finanziell und mit seinen Mitarbeitern direkt im Erdbebengebiet. Die Angelbachtaler Entwicklungsinitiative möchte den Kauf notwendigen Materialien für die Notleidenden sowie weitere Hilfe für den Aufbau von Schulen ermöglichen. Ihre persönliche Unterstützung ist möglich über:

Spendenkonto Provide e.V.

Volksbank Kraichgau

IBAN: DE40 6729 2200 0015 0000 07

BIC: GENODE61WIE

Stichwort: 200 Erdbebenhilfe Nepal

Quelle: Stephanie Brecht

Veröffentlicht am 21. Juni 2015, 07:15
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=67134 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen