Weihnachten im 2. Jahr der Corona-Krise: Welche Trends und Prognosen gibt es für den Jahreswechsel 2021?

Das letztjährige Weihnachtsfest war ein kleiner Lichtblick innerhalb einer langen Lockdownphase. In eingeschränktem Maße konnte die besinnliche Zeit zusammen mit der Familie zelebriert werden. Viele Menschen fragen sich, wie die Lage in diesem Jahr aussehen wird. Kann die Bevölkerung ein normales Weihnachtsfest feiern, jetzt, wo ein Großteil geimpft ist? Spannend ist auch ein Blick auf die Trends zum Jahresausklang und ein außergewöhnliches Wetterphänomen, das uns möglicherweise erwartet.

Corona-Einschränkungen für Weihnachten 2021

Um die konkreten Corona-Regelungen für die Weihnachtszeit vorherzusagen, wäre eine Zauberkugel notwendig. Die aktuellen Vorschriften in Baden-Württemberg sehen unter anderem folgende Maßnahmen vor:

  • Keine Einschränkungen bei privaten Veranstaltungen.
  • Empfehlung von 1,5 Metern Abstand, regelmäßiger Belüftung und Einhaltung der Hygienemaßnahmen in geschlossenen Räumen.
  • Pflicht zu medizinischen Masken, wenn im Freien der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • 3-G-Regel bei Veranstaltung von über 5.000 Teilnehmern sowie bei Veranstaltungen, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann.

Wenn diese Regelungen auch im Dezember 2021 noch gelten sollten, dann stehen privaten Weihnachtsfeiern mit Freunden und der Familie nichts im Weg. Auch der Besuch von Weihnachtsmärkten wäre unter Umständen möglich. Je nach Örtlichkeit und Besucherandrang würden dort eventuell die Maskenpflicht und/oder die 3-G-Regelung in Kraft treten.

Das Infektionsgeschehen in den kälteren Wintermonaten könnte dazu führen, dass sich die Vorschriften wieder verschärfen. Wie genau die Maßnahmen dann für Geimpfte, Genesene und Gesunde aussehen, bleibt derzeit noch offen.

Planung der Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg

Rund drei Monate vor ihrem Auftakt startet bereits die große Planungsphase der Weihnachtsmärkte. Die Unsicherheit aufgrund der Corona-Pandemie ist auch in diesem Jahr zu spüren. Jörg Klöpfer, der für die Organisation des Stuttgarter Weihnachtsmarktes verantwortlich ist, zeigt sich vorsichtig. Wie er auf SWR.de mitteilte, stehe aktuell noch nicht fest, ob die Veranstaltung stattfinden wird oder nicht.

Die Entscheidung wird frühestens im Oktober getroffen. Falls der große Weihnachtsmarkt stattfinden sollte, wird es definitiv ein ausgeklügeltes Hygienekonzept geben. Außerdem wurde bereits beschlossen, die Veranstaltung um eine Woche zu verlängern. Dadurch würden die Umsatzeinbußen der Schausteller und Anbieter etwas aufgefangen. Wie es genau kommen wird, steht aber noch in den Sternen.

Die Wetteraussichten für Weihnachten 2021

Möglicherweise dürfen sich die Menschen auf einen kalten Winter und Schneefall auf den Weihnachtsmärkten freuen. Zumindest deuten erste Prognosen des US-Wetterdienstes NOAA daraufhin. In den letzten Jahren sagte der Wetterdienst regelmäßig milde Winter voraus.

Für den Dezember 2021 dreht sich die Prognose allerdings. Er soll laut NOAA ein völlig normaler Wintermonat werden. Das lässt darauf schließen, dass eines der kältesten Weihnachtsfeste seit Jahren vor uns liegen könnte. Mitverantwortlich dafür ist ein sogenannter Polarwirbel-Split.

In der Regel dreht sich ein stabiler Polarwirbel über der Arktis. In manchen Jahren schwächt sich dieser Wirbel allerdings ab oder verstärkt sich. Dadurch verändert sich das Wetter auf der Nordhalbkugel. Arktische Luft kann bis in die südlichen Gebiete vordringen. Das Phänomen war auch im letzten Winter für die eisigen Temperaturen verantwortlich. Dies könnten bereits die ersten Anzeichen der kleinen Eiszeit sein, welche verschiedene renommierte US-Forscher seit einigen Jahren voraussehen.

Dadurch, dass die Klimaforschung noch in den Kinderschuhen steckt, ist das Phänomen des Polarwirbel-Splits noch nicht klar vorhersehbar. Es besteht deshalb durchaus die Möglichkeit, dass wir trotzdem einen milden Winter erleben.

Die Deko-Trends für den diesjährigen Jahresausklang

Während Corona und das Wetter zwei Unbekannten sind, mit denen kalkuliert werden muss, sieht es bei den Deko-Trends anders aus. Sie stehen bereits lange im Voraus fest und ändern sich auch nicht.

Wie jedes Jahr beschäftigen sich die Weihnachtskarten Designer von Meine-Kartenmanufaktur.de frühzeitig mit den Weihnachtstrends. Eine der wichtigsten Inspirationen liefert dabei die Christmasworld in Frankfurt. Auf Basis der Trendprognosen erstellt das Designteam dann bereits frühzeitig die passenden Designs für private und geschäftliche Weihnachtskarten.

Für das Fest 2021/22 sind folgende Stilrichtungen richtungsweisend:

  • Natürlichkeit
  • Heirloom
  • Nachhaltigkeit

Bei einem natürlichen Weihnachtsfest spielen Elemente wie unbehandeltes Holz, Gras, Moos, Baumrinde und Kork eine dominante Rolle. Diese Art der Dekoration bringt gefühlt den Wald nach Hause. Um einen stilvollen Eindruck zu erzielen, können die typischen Waldobjekte mit Metall- und Marmorelementen kombiniert werden.

Der englische Begriff Heirloom wird mit dem Wort Erbstück übersetzt. Der damit verbundene Trend lässt in die Vergangenheit schweifen. Ein Weihnachtsfest im Heirloom-Stil mutet poetisch, barock und romantisch an. Verantwortlich dafür sind Blütenranken, Rüschen, Spitze, Schachbrettmuster und zarte Blätterbordüren. Passende Farben sind zartes Grün und Blau, Rosa, Wollweiß und Mandel.

Wem die Umwelt besonders am Herzen liegt, der wird den Nachhaltigkeitstrend zu Weihnachten schätzen. Beinahe muten die bunt zusammengewürfelten Muster und Materialien an, wie die Dekoration aus den 1960er-Jahren. Upcycling steht dabei im Fokus. Gerne dürfen aus ausgemusterten Einrichtungsteilen und Ziergegenständen neue Weihnachtselemente gebastelt werden.

Wer sich zu Weihnachten Zero Waste auf die Fahnen schreibt, der nutzt vorhandene Dinge wie Gläser, Äste, Plätzchen, Nüsse, Mandarinen, Gewürze und Papiere für die Dekoration. Allein an den Weihnachtstagen wird rund 10 Prozent mehr Müll produziert als zu anderen Jahreszeiten. Am 24. Dezember fallen etwa 8.000 Tonnen Verpackungsmüll in Deutschland an. Allein schon, um die Müllflut etwas einzudämmen, ergibt der nachhaltige Weihnachtstrend einen Sinn.

Geschenkideen für Weihnachten 2021

Auch bei den Geschenkideen spielt das Thema Umweltschutz eine große Rolle. Damit die Natur durch Geschenke möglichst wenig belastet wird, gibt es einige Tipps:

  1. Herausfinden, was der Beschenkte wirklich möchte und braucht. Das spart Müll. Außerdem entfällt die Umtauschaktion.
  2. Nachhaltige Produkte schenken.
  3. DIY-Geschenke für die Liebsten anfertigen.
  4. Gemeinsame Unternehmungen oder einen Dienst schenken.

Gerade unter Erwachsenen muss es nicht immer ein gekauftes Geschenk sein. Oftmals ist gemeinsame Zeit das viel schönere Präsent. Wie wäre es mit einem monatlichen Kaffeeklatsch-Abo für die eigene Mutter? Der Partner freut sich vielleicht über Tickets für einen gemeinsamen Stadion- oder Theaterbesuch. Selbst der Nachwuchs wird begeistert sein, wenn Mama und Papa ihm einen Familien-Rodelausflug oder einen Tag im Hallenbad schenken.

DIY-Geschenke sind nicht nur für Bastelfans geeignet. Wer gerne in der Küche steht, der kann seinen Freunden und Verwandten eine leckere Weihnachtskonfitüre oder vollmundigen Eierlikör zaubern.

Die Stiftung Öko-Test lieferte im März 2021 eine Aufstellung mit 24 nachhaltigen Geschenkideen, die auch zum Weihnachtsfest hervorragend passen.

Selbst wenn niemand weiß, wie und ob wir in diesem Jahr Weihnachten feiern werden, können wir uns selbst und unseren Nächsten ein schönes Fest gestalten. Dazu braucht es nur ein wenig Aufmerksamkeit und ein gemütliches Zuhause. Ist alles geschmückt und stehen die Geschenke bereit, kann spontan Besuch kommen oder auch einfach nur allein gefeiert werden.

Veröffentlicht am 14. September 2021, 20:59
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=171588 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen